Logo Menschenansamlung Begegnungstätte 
                      Hohenbruch
  Startseite
  Zurück

Allgemeine Daten
Träger Stadt Kremmen
Am Markt 1
16766 Kremmen
Weitere Themen-Links:
Bautagebuch
Bildergalerie




Verwalter Stadt Kremmen, Arthur Förster
Miete Bürgersaal 1 + 2 ohne Trennwand   60,-- EUR
Bürgersaal 1 oder 2 mit Trennwand 40,-- EUR

Für Vereine und Initiativen für Hohenbruch und hier insbesondere für die Kinder, nach Absprache
Fixtermine    Volkssolidariät:
- Gymnastikgruppe Montags 14-15:00 Uhr
- Jeden ersten Dienstag Treffen der Ortsgruppe 14:00 Uhr
- Am letzten Dienstag im Monat Vorstandssitzung 14:00 Uhr

Rock'n'Roll Club Butterfly
ab 10.03.06 Freitags, alle zwei Wochen von 17:00-19:00 Uhr

Ansonsten noch alles frei !!!
Bauvorhaben
Bauvorhaben Neubau Begegnungstätte in Hohenbruch



Bauherr Stadt Kremmen
Am Markt 1
16766 Kremmen
Architekt Dieter Bengelsdorf
Fa. Projektbau
Rathenaustraße 9
16761 Hennigsdorf
Tel. 03302 / 493738
Fax 03302 / 493739
Bausumme    ca. 180.000 EUR (ohne Außenanlagen)
Baubeginn 15.11.2004
Fertigstellung 12.08.2005
Bautagebuch
12.08.05 Einweihungsfeier mit offiziellem Akt
10.08.05 Bauabnahme
29.04.05 Fenster Grundputz fertig, Innenausbau im vollen Gange
17.03.05 Vergabe der Baulose des 2. Bauabschnitts
15.12.04 Dach mit Ziegeln gedeckt
14.12.04 Dachlatten aufgesetzt
09.12.04 Dachstuhl gesetzt, Richtfest gefeiert
08.12.04 Ringanker gegossen
07.12.04 Grundmauern fertig incl. Fensterstürze und U-Steine für Ringanker
02.12.04 Grundmauern bis zur Decke fertig, Baustelle mit Bauzaun gesichert
26.11.04 Ytong-Steine angeliefert worden und die erste Reihe wurde gemauert
23.11.04 Bodenplatte gegossen
22.11.04 Bewehrung für Bodenplatte fertiggestellt
19.11.04 Bodenplatte: Kiesbett angelegt
18.11.04 Bodenplatte: Aushub
17.11.04 Streifenfundament mit Beton ausgegossen
16.11.04 Baustromkasten installiert
15.11.04 Baubeginn, Grundsteinlegung und Ausschachten des Streifenfundaments
nach oben  
Einweihungsfeier
An der Einweihungsfeier am 12.08.2005 nahmen zahlreiche Hohenbrucher teil. Auch das Presseinteresse war dementsprechend hoch. Unter der Leitung der Volkssolidariät in Person des Herrn Liebe und seinen Helfern, wurde es ein gemütlicher Akt.

Zuerst beglückten
die Hohenbrucher Kita-Kinder unter der Leitung von Frau Haase und mit Begleitung durch Frau Hannemann mit einigen Liedern wie zum Beispiel: 
"Wer will die fleißigen Handwerker seh'n ...".
Zum Schluss der Darbietungen übergab Frau Haase ein Präsent der Kita an den Ortsbürgermeister Arthur Förster.

Danach ergriff
Herr Liebe von der Volkssolidarität das Wort. Er bedankte sich erst einmal bei den Kindern mit einem süßen Geschenk. Er freute sich insbesondere für die älteren Hohenbrucher über diese schöne Begegnungsstätte. Er vergaß nicht zu erwähnen, dass es ein hartes Ringen um den Bau gab.

Der Bürgermeister der Stadt Kremmen
Herr Sasse bekam nun das Wort. Auch er erwähnte noch einmal, dass die anderen Ortsteile zum Teil nicht mit dem Bau einverstanden waren. Aufgrund der Lage weit ab von Kremmen, konnte man sich aber argumentativ durchsetzen.

Nun hatte der Architekt
Herr Bengelsdorf das Wort, welches er kurz und bündig dazu nutzte, die Verantwortung nun an die Stadt Kremmen abzugeben.

Last but not least, der Ortsbürgermeister
Arthur Förster. Auch er ging noch einmal auf das zähe Ringen mit der Stadtverordnetenversammlung ein. Darüber hinaus betonte er den Wunsch, das Alt und Jung gleichermaßen diese Begegnungsstätte in Eintracht benutzen sollen. Auch wenn es im Vorfeld Kritik über den Standort gab, so hofft er doch, das am Ende alle die Begegnungsstätte als Bereicherung des Dorflebens annehmen.

Nun kam es zur Einpflanzung von drei Bäumen. Danach durfte im Bürgersaal zum Zwecke des Feierns eingezogen werden. Der Raum wurde liebevoll bestuhlt und dekoriert. Die älteren Hohenbrucher haben  jede Menge Kuchen und Kaffee gespendet. Der Ortsbürgermeister belegt Brötchen.
Damit angestossen werden kann, gab es auch noch jede Menge Rotkäppchen-Sekt.

Arthur Förster erhob dann auch das Glas, womit er den gemütlichen Teil des Abends einläutete, der dann gegen 20:00 Uhr ein Ende fand.

Alles in Allem eine gelungene Einweihung.

gez. Rudi
Bildergalerie

12.08.2005 Einweihungsfeier
 
 
 
 



  

Bauphasen:
10.08.2005

09.12.2004 
 
01.12.2004 
 
15.11.2004  

nach oben